S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

THW liefert Hilfsgüter an Nachbarländer der Ukraine

09.03.2022, 11:54 Uhr

Foto: S. Mühlmann/THW

Weitere Transporte sind geplant


Bisher hat das THW insgesamt sieben Hilfslieferungen nach Polen und in die Republik Moldau auf den Weg gebracht. Das transportierte Material war dabei vorwiegend direkt für die Ukraine bestimmt. Damit reagiert das THW laut Präsident Gerd Friedsam auf die vielfältigen Bedarfe in der Ukraine. Mit Hilfsgütern wie Hygieneartikeln, medizinischer Ausstattung, Feldbetten und Schlafsäcken decke das THW ein breites Spektrum der Nothilfe ab. Die vom THW ins Ausland beförderten Hilfsgüter stammen dabei ausschließlich von Behörden des Bundes oder der Länder. Weitere Lieferungen befänden sich bereits in Planung. Die internationalen Hilfsbedarfe werden zentral durch das Emergency Response Coordination Centre (ERCC) erfasst und an die Mitgliedsstaaten übermittelt. In Deutschland steuert das Gemeinsame Melde- und Lagezentrum (GMLZ) die Hilfsgüterbedarfe an Bund und Länder.

Weiterhin sind THW-Kräfte auch in Auslandsvertretungen verschiedener Anrainerstaaten der Ukraine im Einsatz. Die zweiköpfigen Teams helfen, Bedarfe zu ermitteln und stehen in Kontakt mit lokalen und internationalen Hilfsorganisationen. Die Teams beobachten außerdem die Flüchtlingssituationen in den einzelnen Ländern. Weitere THW-Einsatzkräfte befinden sich für das Welternährungsprogramm (WFP) sowie den EU Civil Protection Mechanism (EUCPT) im Einsatz, beide mit dem Schwerpunkt Logistik.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2022
KontaktRSS Datenschutz Impressum