S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

THW weiterhin im Corona-Dauereinsatz

16.12.2021, 10:09 Uhr

Foto: Muehlmann/THW

„Einsatzschwerpunkte lassen keine Verschnaufpause zu“


Rund 200 Kräfte des Technischen Hilfswerks sind zurzeit täglich im Corona-Einsatz. Seit März 2020 haben THW-Fachleute bei der Bekämpfung der Pandemie überwiegend ehrenamtlich unterstützt und dabei schon über 154.000 Helfertage geleistet. Waren es Anfang November noch um die 100 THW-Einsatzkräfte, die die Initiativen zur Bekämpfung des Corona-Virus unterstützt haben, so sind es Anfang Dezember doppelt so viele. Grund hierfür sind die weiterhin hohen Zahlen der Corona-Neuinfektionen. Zurzeit finden besonders viele Einsätze in Bayern, Sachsen und Thüringen statt.

Bundesweit stellen THW-Einsatzkräfte Transportkapazitäten zur Verfügung, um Hygiene- und Schutzausstattung an die richtige Stelle zu bringen, bauen Test- und Impfzentren sowie Behelfskrankenhäuser auf. Ferner beraten THW-Fachleute Krisenstäbe von Bund, Länder oder Kreisen bei technischen wie logistischen Herausforderungen und leisten Führungsunterstützung. In Bayern unterstützt das THW zudem verstärkt bei der Impfkampagne. In vielen der bayerischen Impfzentren waren bzw. sind THW-Helferinnen und -Helfer eingesetzt. Laut THW-Präsident Gerd Friedsam ist die Bekämpfung der Corona-Pandemie derzeit die Hauptaufgabe des THW. Die Einsatzschwerpunkte ließen keine Verschnaufpause für die Helferinnen und Helfer zu.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2022
KontaktRSS Datenschutz Impressum