S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Triage im weltweiten Vergleich

31.08.2011, 16:23 Uhr

Foto: HBR

Online-Studie zu länderspezifischen Ansätzen

Für eine Studie zum Vergleich verschiedener Triage-Systeme werden an der Semmelweis Universität in Budapest (Ungarn) zur Zeit Daten zur Sichtung, Sichtungsdokumentation und Ausbildung im Bereich der Triage in verschiedenen Ländern und bei unterschiedlichen Organisationen erhoben. Projektleiter ist der stellvertretende Direktor und ärztliche Leiter des staatlichen ungarischen Rettungsdienstes, (Mentők) Dr. László Gorove.

Es geht den Verfassern vor allem darum, aus dem Vergleich Schlussfolgerungen für die Praxis und das Training der Triage ableiten zu können: Gibt es Verfahren, die als besonders effektiv gelten können? Was lässt sich möglicherweise aus den Vorgehensweisen in anderen Ländern lernen? Gibt es etwaige Anknüpfungspunkte für ein übergreifendes System?

Der Fragebogen richtet sich an alle Einsatzkräfte, die in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen mit Triage arbeiten. Sie können den Fragebogen online ausfüllen, indem Sie dem unten stehenden Link folgen. Der Fragenbogen ist in englischer, deutscher, französischer und ungarischer Sprache verfügbar. Das Ausfüllen dauert etwa 10 Minuten. Die Verfasser der Studie danken allen Beteiligten für die Teilnahme.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum