S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Trinkwasseraufbereitung wieder einsatzbereit

22.11.2005, 11:19 Uhr

Bisherige Filteranlage jetzt in Sri Lanka

Die von der Fachdienstbereitschaft des DRK-Landesverbandes gestellt Fachgruppe „Trinkwasseraufbereitung“ (TWA) der Hilfszugabteilung Niedersachsen ist wieder vollständig einsatzbereit. Die bisherige Filteranlage wurde im Rahmen der internationalen Rotkreuzhilfe nach der Flutkatastrophe in Südostasien im Januar 2005 nach Sri Lanka entsandt. Die Anlage war dort Bestandteil des vom DRK im Nordosten der Insel errichteten Feldkrankenhauses. Sie verblieb auch nach Ende der ersten Hilfsphase in Sri Lanka und wurde an die dortige Rotkreuz-Schwestergesellschaft übergeben, um für weitere Katastropheneinsätze in der Region zur Verfügung zu stehen (mehr dazu in IM EINSATZ 1/2005, S. 44-47).

Nun wurde die Fachgruppe wieder mit einer baugleichen Anlage aus dem Bestand des DRK-Zentrallagers in Meckenheim bei Bonn ausgestattet. Diese kann so wieder ohne Probleme in das vorhandene Fahrzeug eingebaut werden. Die Aufbereitungsanlage von Typ TWA-6 der Firma Berkefeld liefert rund 6.000 Liter Trinkwasser pro Stunde und kann alle Arten von Verunreinigung aus Brunnen- und Oberflächenwasser entfernen. Das in einem mehrstufigen Prozess aus chemischer Vorbehandlung und Filtration gewonnene Wasser ist von höchster Qualität und somit auch für medizinische Zwecke und für die Herstellung von Babynahrung geeignet.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum