S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

US-Heimatschutzministerium zertifiziert Milzbrand-Adsorbatimpfstoff

30.08.2006, 09:52 Uhr

Foto: Emergent BioSolutions Inc.

Das Heimatschutzministerium der Vereinigten Staaten (Department of Homeland Security, DHS) hat dem Antrag des Unternehmens Emergent BioSolutions Inc. stattgegeben, den Milzbrand-Adsorbatimpfstoff BioThrax® als „geeignete Antiterror-Technologie“ nach dem SAFETY-Gesetz (Support Anti-Terrorism by Fostering Effective Technology Act) anzuerkennen. BioThrax®, der einzige von der FDA zugelassene Milzbrand-Impfstoff, ist der erste bekannte Impfstoff überhaupt, der einen derartigen Schutz durch das SAFETY-Gesetz erfährt.

Das Unternehmen reichte den Anerkennungsantrag nach dem SAFETY-Gesetz beim DHS ein, nachdem es im Jahre 2005 mit dem Gesundheitsministerium (Department of Health and Human Services, HHS) einen Vertrag über die Lieferung von 5 Mio. Einheiten BioThrax® für den strategischen staatlichen Vorrat (Strategic National Stockpile, SNS) abgeschlossen hatte. Im Mai 2006 zeichnete das Unternehmen einen zweiten Vertrag mit dem HHS-Ministerium über die Lieferung weiterer 5 Mio. Einheiten von BioThrax® für den SNS-Vorrat.

Das SAFETY-Gesetz, das der US-amerikanische Kongress im Rahmen des Heimatschutzgesetzes von 2002 verabschiedete, soll die Entwicklung und die Bereitstellung von Antiterror-Technologien unterstützen. Dazu gewährt es Anbietern „geeigneter Antiterror-Technologien“ einen gewissen Haftpflichtschutz gegen Ansprüche aus Terrorakten.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum