S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Verkehrsunfälle mit Personenschäden rückläufig

20.01.2005, 09:42 Uhr

Foto: Knacke

Im November 2004 wurden in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes 201.500 Straßenverkehrsunfälle von der Polizei aufgenommen, 3% mehr als im November 2003. Bei Unfällen mit Personenschaden, die sich um knapp 1% auf 27.200 verringerten, wurden 426 Verkehrsteilnehmer getötet, dies waren 20% weniger als im Vorjahresmonat.

Weitere 35.500 (– 1%) Personen wurden im November 2004 verletzt. Die Zahl der Unfälle, bei denen lediglich Sachschaden entstand, ist im November 2004 gegenüber dem Vorjahresmonat um 4% auf rund 174.200 angestiegen.

In den Monaten Januar bis November 2004 registrierte die Polizei in Deutschland 2,05 Mill. Straßenverkehrsunfälle, rund 1% weniger als im Vorjahr. Darunter waren 311.600 Unfälle mit Personenschaden, 5% weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Verletzt wurden 403.600 (– 6%) Verkehrsteilnehmer und getötet 5.275, dies sind 835 oder 14% weniger als in den ersten elf Monaten des Vorjahres. Die Zahl der erfassten Unfälle mit nur Sachschaden erhöhte sich geringfügig um 0,3% auf 1,73 Mill.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum