S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Weitere acht Jahre mit DRK, Johannitern und Maltesern

13.03.2012, 14:21 Uhr

Dirk Oßwald (Erster Kreisbeigeordneter Landkreis Gießen), Robert Fischbach (Landrat Landkreis Marburg-Biedenkopf), Anita Schneider (Landrätin Landkreis Gießen), Oliver Meermann (Johanniter-Unfall-Hilfe, Regionalverband Gießen), Markus Schips (Malteser), Markus Müller (DRK Rettungsdienst Mittelhessen) (Foto: DRK Rettungsdienst Mittelhessen)

Landkreise Marburg-Biedenkopf und Gießen verlängern Rettungsdienst-Verträge

Der DRK Rettungsdienst Mittelhessen, die Johanniter und die Malteser wurden von den Landkreisen Marburg-Biedenkopf und Gießen erneut für acht Jahre beauftragt. Die Beauftragungen wurden am gestrigen 12. März 2012 auf der Burg Staufenberg im Rahmen einer Feierstunde unterzeichnet. DRK und Johanniter teilen sich den Rettungsdienst im Landkreis Gießen, im Landkreis Marburg-Biedenkopf sind auch die Malteser an der Notfallversorgung beteiligt. 

2006 hatten beide Landkreise erstmalig eine achtjährige Beauftragung erteilt. Diese läuft noch bis 2013, nun schließt sich die nächste Beauftragung bis 2021 an. Dieser Beauftragungszeitraum gibt den Rettungsdiensten die notwendige Planungssicherheit und sichert gleichzeitig die Arbeitsplätze der Mitarbeiter. Die Fortsetzung der Beauftragung dokumentiert eine landkreisübergreifende Zusammenarbeit, die auch in Zukunft fortgesetzt werden soll. Denn auf die Rettungsdienste warten große Herausforderungen: So wird derzeit die rettungsdienstliche Vorhaltung in beiden Landkreisen erweitert, um dem erhöhten Einsatzaufkommen Rechnung zu tragen. Dafür werden zusätzliche Schichten an bestehenden Wachenstandorten etabliert und neue Wachenstandorte gebaut. Bei den Rettungsdiensten werden dafür zusätzliche Kapazitäten aufgebaut.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum