S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Weniger Brand- und Katastrophenschutz-Leitstellen in Brandenburg

01.02.2005, 09:24 Uhr

Wie die „Märkische Oderzeitung“ in ihrer aktuellen Ausgabe meldet, wird die Zahl der Leitstellen für den Brand- und Katastrophenschutz im Land von 15 auf vier reduziert. Als verbleibende Standorte hat das Innenministerium Cottbus, Brandenburg/Havel, Potsdam und Frankfurt den Zuschlag erteilt. Die neue Struktur soll die Koordination bei Großeinsätzen erleichtern und die Kosten für die Kommunen senken. Die Neuordnung der Leitstellen soll Ende 2008 abgeschlossen sein.

In Frankfurt/Oder wird am kommenden Montag mit den ersten Bauarbeiten begonnen. Geplant sind nicht nur der Bau einer Leitstelle und eines Lagezentrums für den Krisenstab. Es sollen auch Unterkünfte für Rettungskräfte und Schulungsräume entstehen. Gerechnet wird mit Baukosten in Höhe von mindestens 750.000 Euro. 60% davon tragen die Krankenkassen, die restlichen 40% sind noch vakant.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum