S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Weniger Verkehrstote im ersten Halbjahr 2006

22.08.2006, 13:02 Uhr

Foto: Bilderbox

Starker Rückgang der Unfallursache Alkoholeinfluss

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden nach vorläufigen Ergebnissen im ersten Halbjahr 2006 in Deutschland 2.263 Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr getötet; das waren 226 oder 9,1% weniger als im ersten Halbjahr 2005. Damit dürfte sich der seit langem beobachtete Rückgang bei den Unfalltoten auch in diesem Jahr fortsetzen.

Bei rund 144.400 Unfällen mit Personenschaden (– 8,9% gegenüber dem ersten Halbjahr 2005) wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 2006 weitere 186.700 (– 8,8%) Personen verletzt. Bei rund 936.100 registrierten Unfällen entstand lediglich Sachschaden (+ 0,0%).

Für den Zeitraum Januar bis Mai 2006 liegen schon tiefer gegliederte Ergebnisse vor. Danach hat die Polizei rund 139.000 Fehlverhalten der Fahrzeugführer bei Unfällen mit Personenschaden festgestellt, 8,4% weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Überdurchschnittlich stark zurückgegangen ist die Ursache Alkoholeinfluss (– 16%). Auch die am häufigsten festgestellte Unfallursache „nicht angepasste Geschwindigkeit“ hat um 8,9% gegenüber dem Vorjahreszeitraum abgenommen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum