S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Wie erfolgt die Zusammenarbeit der BOS in Gefahrensituationen?

24.08.2021, 10:15 Uhr

Foto: K. von Frieling

Forschungsprojekt AMBOSafe sucht weitere Studienteilnehmende


Das vom BMBF geförderte bundesweite Forschungsprojekt AMBOSafe (Angriffe auf Mitarbeiter*innen und Bedienstete von Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) geht in die nächste Runde. Beim neuen Baustein „Lagebild“ geht es um das Erfahrungswissen im Umgang mit gefährlichen Situationen. Gefragt wird u.a. danach, wie alltägliche Konflikte im Dienst gelöst werden, in welchen Situationen Angriffe abgewehrt werden konnten oder nicht und wie die Zusammenarbeit der BOS in Gefahrensituationen erlebt wird.

Das Ausfüllen des Fragebogens dauert ca. 10 – 20 min, erfolgt anonym und muss nur einmal ausgeführt werden. Rückschlüsse auf die Person, die Dienststelle, die Organisation oder die Behörde sind nicht möglich. Auch wer bereits an der Befragung „Ereignisprotokoll“ im Frühjahr teilgenommen hat, kann Antworten abgeben. Zusätzlich werden in Interviews mit Betroffenen, Expertinnen und Experten sowie und konfliktbeteiligten Bürgerinnen und Bürgern die Erlebnisse individueller dargestellt. Als dritter Baustein werden durch die Analyse von Strafverfahrensakten die rechtlichen Folgen der Auseinandersetzung ausgewertet.

Ende 2021 beginnt die zweite Phase des Projektes. Aus den gewonnenen Erkenntnissen sollen neue Präventionsansätze z.B. durch Schulungen oder Handlungsempfehlungen abgeleitet werden. In drei gemeinsam gestalteten Übungen werden diese ersten Ansätze durchgeführt und erprobt. Die Ergebnisse werden in der RETTUNGSDIENST in mehreren Artikeln vorgestellt.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2021
KontaktRSS Datenschutz Impressum