S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Wie viele Notfallsanitäter gibt es im deutschen Rettungsdienst?

28.09.2017, 14:59 Uhr

Foto: K. v. Frieling

Ministerien äußern sich zu Absolventenzahlen der Vollausbildung und Weiterqualifizierung


2017 schließen die ersten Absolventen die dreijährige Vollausbildung zum Notfallsanitäter ab. RETTUNGSDIENST hat dies zum Anlass genommen, bei den zuständigen Ministerien der verschiedenen Bundesländer anzufragen, wie viele vollausgebildete Notfallsanitäter und wie viele zum Notfallsanitäter weiterqualifizierte Rettungsassistenten bis Jahresende den Rettungsdienst verstärken werden.

In Bayern etwa werden dieses Jahr die ersten 120 von insgesamt 760 angehenden Notfallsanitätern ihre Ausbildung erfolgreich beenden. Hinzu kommen rund 500 Rettungsassistenten, die sich 2016 weiterqualifiziert haben. In Hamburg haben 2017 102 Personen die Vollausbildung absolviert, in Mecklenburg-Vorpommern 39 und in Baden-Württemberg werden es bis zum Jahresende voraussichtlich 79 sein. In Niedersachsen befinden sich aktuell 594 Personen in der Vollausbildung, 109 davon sind im 3. Ausbildungsjahr. Zahlen für die Absolventen der Notfallsanitäter-Vollausbildung in NRW liegen nicht vor, bis Ende 2016 hatten aber 2.473 Personen die Ergänzungsprüfung absolviert. Weiter haben sich u.a. in Rheinland-Pfalz 925, in Thüringen 321 und in Bremen 130 Rettungsassistenten zum Notfallsanitäter weiterqualifiziert.

Nach Angaben der Behörden werden bis Ende 2017 rund 13.300 Notfallsanitäter im Einsatz sein. Den vollständigen Artikel mit allen Zahlen finden Sie in der aktuellen Ausgabe der RETTUNGSDIENST.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum