S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Zivil-militärische Zusammenarbeit im Katastrophenschutz gefährdet

17.03.2005, 12:08 Uhr

Foto: M. Leitner

Beckstein sieht Probleme durch Standortauflösungen und Standortverkleinerungen der Bundeswehr

Massiv negative Auswirkungen auf die zivil-militärische Zusammenarbeit und damit eine erhebliche Gefährdung des Zivil- und Katastrophenschutzes sieht Bayerns Innenminister Dr. Günther Beckstein in den von der Bundesregierung beabsichtigten Standortauflösungen und Standortverkleinerungen bei der Bundeswehr. "Ich habe große Sorge, dass mit der künftigen Ausrichtung der Bundeswehr vorrangig für Auslandseinsätze im Rahmen der internationalen Konfliktverhütung und Krisenbewältigung und der damit einhergehenden drastischen Verringerung der Zahl der Soldatinnen und Soldaten sowie des zivilen Personals sowie der beabsichtigten Reduzierung der territorialen Kommandobehörden die Fähigkeit der Bundeswehr zur zivil-militärischen Zusammenarbeit erheblich beeinträchtigt wird. Hier muss die Bundesregierung gegensteuern. Denn die Bundeswehr muss auch künftig in der Lage sein, einen effizienten Heimatschutz zu gewährleisten", sagte Beckstein bei einem Vortrag beim II. Deutsch-Amerikanischen Corps in Ulm.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum