S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Zwei neue Rettungswachen in Dahme-Spreewald

05.11.2012, 10:58 Uhr

Foto: Johanniter

Weitere Bilder
Empfehlungen eines Gutachtens umgesetzt

Am vergangenen Montag wurde offiziell der Neubau der Rettungswache in Teupitz die Johanniter übergeben. Wenige Tage zuvor wurde eine neue Rettungswache in der Gemeinde Golssen in Betrieb genommen. Der Kreis hat damit auf Empfehlungen aus einem Gutachten über die Organisation des Rettungsdienstes im Landkreis Dahme-Spreewald reagiert. Um die im Land Brandenburg geltenden Hilfsfristen von 15 Minuten zu gewährleisten, wurden in dem Gutachten u.a. auch die Rettungswachenstrukturen im Landkreis untersucht. Danach ergab sich eine Verlegung der Rettungswache in Teupitz und neue Wachenstandorte in Golssen und Bestensee.

Nach nur sechseinhalb Monaten Bauzeit entstand in Teupitz eine moderne Rettungswache. Sie kostete den Landkreis 518.000 Euro. Die neue Wache ist rund um die Uhr mit vier Rettungskräften besetzt und liegt verkehrsgünstig an der Autobahn A13. Stationiert sind in der Wache ein Notarzteinsatzfahrzeug und ein Rettungswagen. Im gleichen Zeitraum entstand auch in der Gemeinde Golssen eine neue Rettungswache für insgesamt 374.000 Euro. In Golssen ist ein Rettungswagen stationiert. Der Neubau in Bestensee soll im Sommer 2013 fertig sein.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum