S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Zweiter Intensivtransportwagen für Schleswig-Holstein

10.03.2021, 12:54 Uhr

Foto: Feuerwehr Lübeck

12-t-Lkw mit Staffelkabine und Schwerlasttrage


In Lübeck wurde am 1. März 2021 ein neuer Intensivtransportwagen in Dienst gestellt. Neben dem ITW in Kiel ist es in Schleswig-Holstein das zweite Sonderfahrzeug dieser Art. Es soll schwerpunktmäßig die südliche Hälfte des nördlichsten Bundeslandes abdecken. Das Fahrzeug wird durch Fachärzte und Fachärztinnen aus dem UKSH, Campus Lübeck, sowie den Sana-Kliniken Lübeck besetzt. Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter mit Weiterbildung Intensivtransport sowie Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitäter stellen die BF Lübeck, der ASB, das DRK und die JUH.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen 12-t-Lkw mit Staffelkabine (Maße: 7,90 m lang, 3,25 m hoch, 2,40 m breit). Der hochfeste Kofferaufbau verfügt über eine hydraulische Ladebordwand und Hochsichtbarkeitsfolierung. Intensivmedizinisch ausgestattet ist der ITW mit einem Schwerlast-Intensivtransportsystem für Patienten bis 330 kg Körpergewicht (StarMed Heavystar), einem Intensivbeatmungsgerät sowie einem Back-up-Beatmungsgerät (beides Hamilton T1), einem Defibrillator-Monitor (Corpuls C3 T), sechs Spritzenpumpen (Braun Space), zwei Saugpumpen für Thoraxdrainagen (Medela Thopaz+), einem Ultraschallgerät (Philips Lumify), einem externen Herzschrittmacher (Osypka Pace 101H und 203H), einem Blutgasanalysegerät (Abbott i-Stat) sowie einer ECMO-Vorrichtung mit Arbeitsplatz für einen Kardiotechniker. Für Sekundärtransporte angefordert werden kann es über die Integrierte Leitstelle der Hansestadt Lübeck.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2021
KontaktRSS Datenschutz Impressum