S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Allgemeine Geschäftsbedingungen und wichtige Hinweise


1. Bestellungen 

1.1. Bestellungen können per Internet, Telefon, per Fax, per E-Mail oder per Bestellkarte aufgegeben werden.

1.2. Bei Waren-Bestellungen kommt der Vertrag grundsätzlich erst mit Versand der Ware zustande, bei Abonnements bereits mit Zugang der Abo-Bestätigung. Die nach Abschluss der Bestellung eingeblendete elektronische Bestätigung im Online Shop ist noch keine Annahme, sondern informiert nur über den Eingang der Bestellung im System des Verkäufers.

1.3. Bei Bestellungen von Downloads kommt der Vertrag in der Regel bereits mit Bestätigung der Bestellung per E‑Mail zustande, spätestens jedoch nach Erhalt der Zugangsdaten.

1.4. Falls der Verkäufer zur Erfüllung einer Bestellung nicht in der Lage ist oder die Bestellung ablehnt, wird der Besteller hierüber unverzüglich informiert. Ein Anspruch auf einen Vertragsabschluss besteht nicht.

1.5. Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer, Preisangaben sind ohne Gewähr. 

2. Zahlung

2.1. Der Besteller ist zur Zahlung verpflichtet, bei Abonnements für die jeweils genannte Laufzeit ab Vertragsschluss im Voraus. Soweit nicht anders vereinbart, sind Zahlungen ohne Abzug an die auf der Rechnung stehenden Konten zu leisten. Es werden nur die im Rahmen der Bestellung angebotenen Zahlungswege akzeptiert. Bei Zahlungen aus dem Ausland gehen die Gebühren zulasten des Kunden.

2.2. Soweit nicht anders angegeben, muss der Rechnungsbetrag innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug gezahlt werden. Bei Bestellungen ab 100,00 Euro behält der Verlag es sich vor, zunächst eine Vorausrechnung zu verschicken.

2.3. Können wir den Eingang einer fristgerechten Zahlung nicht feststellen, beginnt das Mahnverfahren. Die erfolglose dritte Mahnung wird zur weiteren Bearbeitung an ein Inkassobüro übergeben.

2.4. Die Frist für die Vorabankündigung (Pre-Notification) einer SEPA-Lastschrift wird auf einen Tag verkürzt. Der Käufer sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund von Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Käufers, solange die Nichteinlösung oder die Rückbuchung nicht durch die Verlag Stumpf & Kossendey GmbH verursacht wurde.  

3. Abonnements: Beginn, Bezugszeitraum und Kündigung

3.1. Abonnements beginnen grundsätzlich zur nächsten erreichbaren Ausgabe, soweit bei der Bestellung kein anderer Zeitpunkt angegeben wurde.

3.2. Das Abonnement ist nach Ablauf der ersten 12 Monate jederzeit kündbar. Kündigungen, die bis zum 15. eines Monats im Verlag schriftlich (E-Mail genügt) vorliegen, können umgehend berücksichtigt werden. Kunden, die nach diesem Termin kündigen, erhalten noch die Ausgabe des folgenden Monats. Die Restsumme des bezahlten Abonnements wird entsprechend erstattet.

4. Rückbuchung Bankeinzug

4.1. Für den Fall der Rückgabe oder Nichteinlösung einer Lastschrift ermächtigt der Besteller seine Bank hiermit unwiderruflich, uns seinen vollständigen Namen und die aktuelle Anschrift mitzuteilen.

4.2. Eine Kündigung oder die Ausübung eines Widerrufsrechts berechtigt den Besteller nicht dazu, im Wege des Bankeinzugs gezahlte Beträge durch die Bank zurückbuchen zu lassen. Der Besteller hat den durch Bankgebühren und Bearbeitungsaufwand entstehenden Schaden einer Rückbuchung pauschal mit € 12,50 zu ersetzen. Der Nachweis, dass gar kein oder ein wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist, bleibt dem Besteller jedoch gestattet.

4.3. Die Bankdaten für die Jahresabonnement-Rechnungen müssen dem Verlag bei Zahlung per Bankeinzug jeweils bis zum 15. Dezember des Vorjahres vorliegen. Kosten, die dadurch entstehen, dass dem Verlag die vollständigen und korrekten Bankdaten nicht vorliegen, werden dem Kunden weiterberechnet.

5. Lieferung/Bereitstellung

5.1. Es wird einheitliche Versandpauschale (Porto und Verpackung) in Höhe von 3,95 EUR pro Bestellung und Lieferung in Deutschland berechnet. Ab einem Warenwert von 30 EUR liefern wir deutschlandweit versandkostenfrei. 

5.2. Die Kosten bei Lieferungen ins Ausland werden individuell berechnet und Ihnen vor Auslieferung mitgeteilt. 

5.3. Eventuelle zusätzliche Steuern und Zölle sind stets vom Besteller zu tragen. Die Lieferung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Bestellers ab Auslieferung an ihn. Die Lieferung erfolgt innerhalb von drei bis fünf Werktagen, soweit in der Produktbeschreibung nichts anderes angegeben ist. 

5.4. Die Bedingungen aus Punkt 5.1 bis 5.3 gelten explizit auch für Buchhandlungen und sonstige Zwischenhändler.

6. Widerrufsrecht, Erstattung von Rücksendekosten

6.1. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns 

Verlag Stumpf & Kossendey GmbH
Rathausstraße 1
26188 Edewecht

E-Mail: service(at)skverlag.de
Telefaxnummer: 04405/9181-33
Telefonnummer: 04405/9181-0

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür dieses Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

6.2. Das gesetzliche Widerrufsrecht besteht u.a. nicht,

• bei Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind (z.B. Datei-Downloads),

• wenn versiegelt gelieferte Software, CDs, DVDs oder Videofilme entsiegelt wurden,

• bei Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt.,

6.3. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

6.4. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind Sie verpflichtet, uns die erhaltene Ware zurückzusenden, die Kosten der Rücksendung erstatten wir Ihnen grundsätzlich nur, wenn der Preis der zurückzusendenden Ware EUR 40,– übersteigt und bei Ausübung des Widerrufs die Zahlung bereits erbracht worden ist. 

6.5. Rücksendungen sind ausreichend zu frankieren, die entstandenen Kosten werden bei wirksamem Wiederruf innerhalb von 30 Tagen zurückerstattet.

6.6. Bereits geleistete Zahlungen und – soweit wir die Kosten der Rücksendung übernehmen – das Porto für die Rücksendung erstatten wir Ihnen innerhalb von dreißig Tagen nachdem der Widerruf bei uns eingegangen ist.

7. Rabatte

7.1. Schulrabatte werden nur für Bestellungen aus fachspezifischen Schulen (Rettungsdienst, Sanitätsdienst, Erste Hilfe) gewährt und betragen 8% ab 10 bestellten Exemplaren eines Titels. Der Schulrabatt kann nur gewährt werden, wenn die Bestellung schriftlich per Fax oder E-Mail auf dem offiziellen Briefpapier der Schule im Verlag eingeht. 

7.2. Bei Bestellungen ab 30 Exemplaren eines Titels durch einen Abnehmer gewähren wir einen Mengenrabatt von 20% auf den gebundenen Ladenpreis.

8. Eigentums-/Rechtevorbehalt

8.1. Bestellte Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers. Bei Download-Bestellungen werden die entsprechenden Nutzungsrechte bis zur vollständigen Zahlung lediglich widerruflich gewährt.

8.2. In den Zeitschriften und Büchern veröffentlichte Texte und Bilder gehen in das Eigentum des Verlages über, die Autoren erklären sich damit auch mit der Veröffentlichung im Internet einverstanden. Es kann daraus kein wie immer gearteter Anspruch abgeleitet werden.

9. Zeitschriften

9.1. Nachdruck und Vervielfältigung von Artikeln sowie das Zugänglichmachen online oder auf Datenträgern sind nur mit Genehmigung des Verlages gestattet. 

9.2. Bei Nichterscheinen infolge höherer Gewalt oder Streik besteht kein Entschädigungsanspruch.

9.3. Die Prämienangebote für Neuabonnenten gelten nur für Personen, die in den letzten 12 Monaten nicht Abonnenten der jeweiligen Zeitschrift waren.

10. Digital-Abonnements

10.1. Neben den Print-Angeboten des Verlages stehen an diese gekoppelte und entgeltpflichtige digitale Abonnements („Kombi-Abonnements“) zur Verfügung. Die jeweiligen Preise und Leistungsbeschreibungen sind im Bestellprozess ausgewiesen.

10.2. Für den Bezug des digitalen Abonnements „S+K Kombi-Abo“ ist ein dauerhaft bestehendes Abonnement der Druckausgabe der jeweiligen Zeitschrift erforderlich. Wird das Print-Abonnement gekündigt, endet mit dessen Ablauf gleichzeitig auch die Bezugsberechtigung für „S+K Kombi-Abo“.

10.3. Der Verlag weist auf seiner Webseite darauf hin, welche Browser/Systeme aktuell für die Nuzung unterstützt werden. Die ordnungsgemäße Nutzbarkeit setzt in jedem Fall voraus, dass Ihr System die vom Server des Verlages übermittelten Cookies akzeptiert. Anfallende Kosten für die Internet-Verbindung (Telekommunikationsentgelte) haben Sie zu tragen. 

10.4. Die Nutzung digitaler Inhalte ist auf einen (einzigen) Anwender beschränkt. Für die Nutzung unserer digitalen Inhalte erhalten Sie vom Verlag individuelle Zugangsdaten bestehend aus einer Kennung und einem Passwort. Die Weitergabe Ihrer Zugangsdaten an Dritte ist nicht gestattet. Bitte sorgen Sie daher in jedem Fall für eine ordnungsgemäße und für dritte Personen unzugängliche Aufbewahrung dieser Zugangsdaten.

10.5. Für die Dauer Ihres digitalen Abonnements stehen Ihnen die jeweils aktuelle digitale Ausgabe der jeweiligen Zeitschrift sowie darüber hinaus archivierte Ausgaben – auch abhängig von dem Beginn Ihres digitalen Abonnements – zur Verfügung. Mit Ablauf des digitalen Abonnements erlischt jedwede Zugangs- und Nutzungsberechtigung. Ein Abruf von Inhalten ist nach Beendigung des Abonnements nicht mehr möglich.

10.6. Die vom Verlag angebotenen digitalen Inhalte sind rechtlich geschützt, insbesondere durch Urheber- und Leistungsschutzrechte. Mit Abruf von digitalen Inhalten erhalten Sie unter der Bedingung der Zahlung der geschuldeten und fälligen Vergütung eine einfache, nicht übertragbare (insbesondere nicht unterlizenzierbare) und auf die Dauer des Nutzungsvertrages beschränkte Nutzungslizenz an den digitalen Inhalten ausschließlich für den privaten und nicht-gewerblichen Gebrauch. Das Nutzungsrecht berechtigt gemäß der Funktionalität der App zur Recherche und zum Lesezugriff auf die vom Verlag bereitgestellten Inhalte. Sie sind nicht berechtigt, die Inhalte des Verlages über die in dieser Rechteeinräumung gestatteten Nutzung hinaus zu verwerten.

10.7. Sofern bei Vertragsschluss nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, werden Abonnements zeitlich unbefristet abgeschlossen und können nach Ablauf der Mindestlaufzeit jederzeit zum Monatsende gekündigt werden. Die Kündigung Ihres Kombi-Abonnements ist schriftlich oder per E-Mail an den S+K Aboservice zu richten.

10.8. Der Verkäufer hält alle gekauften digitalen Daten für eine angemessene Frist bei sich abrufbar. Eine unbefristete Datensicherung und Datenverfügbarkeit kann jedoch nicht gewährleistet werden. Der Besteller sollte daher seine Downloads parallel lokal auf angeschlossenen Endgeräten speichern. Der Besteller wird ausdrücklich und mit angemessenem Vorlauf informiert, soweit Downloads durch den Verkäufer zukünftig nicht mehr bereitgestellt werden können. Der Verkäufer ist bemüht, die bestellten Downloads möglichst ununterbrochen verfügbar zu halten. Durch Wartungs- und Reparaturarbeiten sowie System-Aktualisierungen oder auch technische Störungen, die außerhalb des Einflussbereichs des Verkäufers liegen, kann die Verfügbarkeit möglicherweise eingeschränkt sein. Eine Gewährleistung für die jederzeitige Verfügbarkeit wird nicht übernommen. Der Verkäufer ist berechtigt, die Inhalte jederzeit zu überarbeiten, zu aktualisieren oder in sonstiger Weise zu verändern, wenn dies aus technischen, rechtlichen oder inhaltlichen Gründen erforderlich sein sollte.

11. Sonstiges

10.1. Kosten, die in Zusammenhang mit einer Auftragsvergabe entstehen und die nicht Gegenstand des Auftrages sind (Anfahrtspauschalen, Servicepauschalen, Handlinggebühren o.Ä.), lösen automatisch eine Auftragsvergabepauschale in gleicher Höhe durch die Verlag Stumpf & Kossendey GmbH aus.

10.2. Liefertermine für Neuerscheinungen und Neuauflagen sind unverbindlich.

11. Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte und Bilder zur Veröffentlichung in Zeitschriften wie auf unseren Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen. Bild- und Texthonorare werden nicht gewährt.

Schlussbestimmungen

12. Gerichtsstand

Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit einer Bestellung ist Oldenburg i.O., wenn der Besteller seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nicht in Deutschland hat oder dahin verlegt oder wenn der Besteller kein Verbraucher im Sinne von § 12 BGB ist. Der Verkäufer ist berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Bestellers zu klagen.

13. Aufrechnungsvorbehalt

Der Besteller darf nur mit rechtskräftig festgestellten oder vom Verkäufer schriftlich anerkannten Forderungen aufrechnen. Ein Zurückbehaltungsrecht des Bestellers ist ausgeschlossen. Die Abtretung von Forderungen des Bestellers gegen den Verkäufer bedarf zu ihrer Wirksamkeit der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Verkäufers.

14. Schriftform

Von diesen AGB abweichende Vereinbarungen zwischen dem Verkäufer und einem Besteller bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform; das gilt auch für eine Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

15. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so soll dies die Wirksamkeit der übrigen Klauseln unberührt lassen. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung soll in diesem Fall von den Parteien durch eine wirksame Regelung ersetzt werden, welche dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung möglichst nahe kommt. Gleiches gilt im Fall einer Regelungslücke.

zum Seitenanfang
KontaktRSS
Stumpf + Kossendey Verlag, 2017
Impressum